Meldungen zu diesem Schlagwort


Bild: Obersalzberg Maria Noichl
02.09.2013

Mehr biografische Arbeit und mehr Multimedia

SPD mit Maria Noichl, MdL zu Besuch in der Dokumentation Obersalzberg
Große Veränderungen stehen der Dokumentation Obersalzberg bevor: nach Plänen des zuständigen bayerischen Finanzministerium soll bis zum Jahre 2017 die Erweiterung des Dokumentationszentrums abgeschlossen sein. Um sich über die baulichen und inhaltlichen Pläne zu informieren, haben vor kurzem Vertreter der heimischen SPD gemeinsam mit der Rosenheimer Landtagsabgeordneten Maria Noichl die Einrichtung am Obersalzberg besucht. Dabei wurde deutlich, dass der biografischen Arbeit zukünftig ein breiterer Raum gegeben werden soll.

 Meldung lesen...

Bild: Landwirtschaft BGD
29.08.2013

Almbauern erhalten die Kulturlandschaft

Maria Noichl, MdL, Kaspr Stanggassinger und Roman Niederberger im Dialog
„Unsere Landwirtschaft - unsere Zukunft“: unter diesem Motto hatte die SPD Berchtesgadener Land am Dienstag zusammen mit dem SPD-Ortsverein Berchtesgadener Land-Süd zu einer Diskussionsveranstaltung in das Gasthaus „Bräustüberl“ in Berchtesgaden eingeladen. Gemeinsam stellten sich die agrarpolitische Sprecherin der SPD im Bayerischen Landtag Maria Noichl und Bezirksalmbauer Kaspar Stanggassinger den Fragen der Besucher, zu denen auch viele aktive Landwirte zählten.  Meldung lesen...

Bild: Bürgerheim Berchtesgaden
21.04.2013

Roman Niederberger zu Besuch im Bürgerheim Berchtesgaden

SPD-Landtagskandidat gemeinsam mit Marktgemeinderatsfraktion zu Gast im Seniorenheim
Der Sprecher der SPD-Fraktion im Marktgemeinderat und 3. Bürgermeister von Berchtesgaden, Bartl Mittner und seine Fraktionskollegen Helmtraud Mix und Georg Aschauer hatten mit ihrem Rathauschef, 1. Bürgermeister Franz Rasp, einen Besuch für den Landtagskandidaten der SPD, Roman Niederberger (SPD) und die Bezirkstagskandidatin Güldane Akdemir (SPD) im Berchtesgadener Bürgerheim arrangiert. Für die beiden SPD-Politiker war dieser Besuch von besonderem Interesse, gibt es doch im ganzen Landkreis kein weiteres Alten- und Pflegeheim, das ähnlich dem Berchtesgadener Bürgerheim über eine gemeindliche Stiftung, die Berchtesgadener Bruderhausstiftung, gleichsam in kommunaler Trägerschaft organisiert ist.



Franz Rasp ließ es sich daher auch nicht nehmen, während des gesamten Besuchs persönlich anwesend zu sein und mit gewissem Stolz dieses Erfolgsmodell vorzustellen. So machte er auch gleich deutlich, dass ein Heim in der Berchtesgadener Größenordnung mit 38 Patienten und 18 Pflegekräften sich unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht rechnet. Senioren- und Pflegeheime können nur in größeren Dimensionen wirtschaftlich rentabel arbeiten. Die Grundphilosophie dieses Heims ist es aber, für die Bürger des Marktes Berchtesgaden und der Umgebung bezahlbare Heim- und Pflegeplätze in ihrem Heimatort zur Verfügung zu stellen. Mit Hilfe der Bruderhausstiftung und auch entsprechend großzügiger Spenden war dieses Modell bislang auch erfolgreich ohne den gemeindlichen Haushalt besonders zu beanspruchen.  Meldung lesen...

Bild: Bahnhof Berchtesgaden
SPD zu Besuch am Bahnhof Berchtesgaden
10.04.2013

Kleine Fortschritte, aber noch viel zu tun: SPD besucht Bahnhof Berchtesgaden

SPD-Gemeinderatsfraktion informierte Roman Niederberger und Güldane Akdemir über aktuellen Sachstand
 Meldung lesen...