29.08.2013

Almbauern erhalten die Kulturlandschaft

Bild: Landwirtschaft BGD
Maria Noichl, MdL, Kaspr Stanggassinger und Roman Niederberger im Dialog
„Unsere Landwirtschaft - unsere Zukunft“: unter diesem Motto hatte die SPD Berchtesgadener Land am Dienstag zusammen mit dem SPD-Ortsverein Berchtesgadener Land-Süd zu einer Diskussionsveranstaltung in das Gasthaus „Bräustüberl“ in Berchtesgaden eingeladen. Gemeinsam stellten sich die agrarpolitische Sprecherin der SPD im Bayerischen Landtag Maria Noichl und Bezirksalmbauer Kaspar Stanggassinger den Fragen der Besucher, zu denen auch viele aktive Landwirte zählten.

In seiner Begrüßung wies der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Roman Niederberger darauf hin, dass die Sozialdemokraten in diesem Wahlkampf mit Veranstaltungen in allen drei Landkreisteilen zu agrarpolitischen Fragen ganz bewusst den Dialog mit der Landwirtschaft gesucht haben. Landwirtschaft sei immer mehr auch ein gesellschaftspolitisches Thema, dass alle Bürgerinnen und Bürger angeht, so der SPD-Landtagskandidat.

Zunächst hatten Kaspar Stangassinger und Maria Noichl jeweils 15 Minuten Zeit, um aus ihrer Sicht aktuelle und wichtige Fragen der Landwirtschaft anzusprechen. Die SPD-Landtagsabgeordnete aus Rosenheim machte den Anfang und sprach den Strukturwandel in der bayerischen Landwirtschaft an. Als gefährlich stufte sie die dabei immer stärkere Rolle von Konzernen im Agrarbereich ein, die mit Patenten und dem zunehmenden Erwerb von Flächen an Macht gewinnen.

In der Gemeinsamen Agrarpolitik sprach sich Maria Noichl für eine Umschichtung der Mittel von der reinen Flächenförderung der Säule 1 in die Säule 2, aus der Maßnahmen für die ländliche Entwicklung finanziert werden, aus. Gerade Landwirte in schwieriger zu bewirtschaftenden Regionen wie im Berchtesgadener Land würden dadurch gewinnen. Außerdem forderte die gelernte Hauswirtschaftslehrerin ein Unterrichtsfach „Ernährungslehre“ in allen Schulen und sprach sich dafür aus, auf Dauer zwar die ökologische Landwirtschaft auszubauen, aber auch die konventionellen Betriebe zu sichern.

Kaspar Stanggassinger warnte in klaren Worten vor einem immer weiteren Rückgang der Almbetriebe wegen der starken Arbeitsbelastung und geringen Verdienstmöglichkeiten. Auf Dauer befürchtet er deshalb trotz der Ausdehnung des Einzugsgebietes einen Rohstoffmangel bei der Molkerei Berchtesgadener Land. Den Verkauf von landwirtschaftlichen Flächen stufte auch er als gefährlich ein, erinnerte aber daran, dass Hintergrund dieser Verkäufe zum größten Teil wirtschaftliche Schwierigkeiten der Landwirte seien. Der Bezirksalmbauer sprach sich auch eindeutig für eine weitere öffentliche Förderung aus. Gerade für die Almbauern sei auch in Zukunft keine Preisentwicklung zu erreichen, die auf Dauer die Existenz sichert.

In der Diskussion rief Michael Stadler aus Piding die Landwirte dazu auf, verstärkt auf die Bienenzucht zu setzen und forderte von der Landespolitik einen besseren Schutz der Bienen. Mehrere Landwirte kritisierten die ausufernde Bürokratie bei der Landwirtschaftsförderung, die jedes Jahr neue Anforderungen und Formulare hervorbringt. Als Beispiel nannte ein Schafhalter aus der Ramsau die immer wieder geänderten Kennzeichnungspflichten für Schafe.

Einig waren sich Sozialdemokraten und Landwirte bei der Bedeutung, die gerade die Almwirtschaft für die Kulturlandschaft im Landkreis hat. Aufgelassene Almen führten zu weniger Artenvielfalt und mehr verbuschten Flächen, die oft mit hohem Aufwand später rekultiviert werden müssen, führte Kaspar Stanggassinger aus. Er wies darauf hin, dass seit Beginn des 20. Jahrhunderts zwei Drittel der Almen im Berchtesgadener Land verschwunden sind. Klaus Gerlach vom SPD-Ortsverein sprach auch die wichtige Rolle der Landwirtschaft für den Tourismus an.

Foto: Diskutierten über die Zukunft der Landwirtschaft (von links nach rechts):
Roman Niederberger (SPD-Kreisvorsitzender und Landtagskandidat), Maria Noichl, MdL (agrarpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion), Kaspar Stanggassinger (Bezirksalmbauer)


Landwirtschaft Ländlicher Raum Berchtesgaden 

zurück