Vorfahrt für die Vernunft

Bild: BLB Bärbel
Unterwegs mit der BLB gemeinsam mit Dr. Bärbel Kofler, MdB
Als häufiger Benutzer von Bus und Bahn kenne ich die öffentlichen Verkehrsmittel in unserer Region sehr genau und weiß, dass es an vielen Stellen noch an einem attraktiven Angebot fehlt. Ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrssystem ist nicht nur ein Gewinn für Umwelt und Bus- und Bahnfahrer, sondern entlastet auch die Anwohner unserer überlasteten Verkehrswege und kann so manches große Straßenverkehrsprojekt überflüssig machen.

Konkret setze ich mich ein für:
- die Beschleunigung und Ausstattung mit zusätzlichen Haltestellen der Bahnstrecke Berchtesgaden – Freilassing,

- die Einführung eines Stundentakts auf der Strecke Freilassing – Laufen – Mühldorf,

- den zügigen Bau des dritten Gleises zwischen Freilassing und der österreichischen Grenze

- den kompletten zweigleisigen Ausbau mit Elektrifizierung der Bahnstrecke München – Mühldorf – Freilassing

- eine moderne Gestaltung der Bahnstrecke München - Rosenheim - Freilassing mit aktueller Signaltechnik, die für kürzere Fahrtzeiten sorgt und zusätzliche Haltestellen für den Regionalverkehr ermöglicht; zum Beispiel in Rückstetten

- eine bessere Bahnanbindung unserer Region an den Münchner Flughafen,

- die schnelle barrierefreie Gestaltung der Bahnhöfe in unserer Region, insbesondere in Freilassing

- eine optimale Abstimmung der unterschiedlichen Fahrpläne. Mit vielen unterschiedlichen Betreibern in der Region (Deutsche Bahn, BerchtesgadenerLandBahn, BOB, RVO, Stadtbusse) ist hier die Politik besonders gefordert.

Auf längere Sicht brauchen wir einen Verkehrsverbund in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Traunstein und der Region Salzburg.
Bild: Mobil ohne Auto
Veranstaltung Mobil ohne Auto mit regionalen Bahnbetreibern
Bild: Rückstetten
An der Bahnstrecke in Rückstetten mit Güldane Akdemir und der SPD Teisendorf

SPD BGL

Für uns in Berlin: Dr. Bärbel Kofler, MdB

Für uns in Berlin: Dr. Bärbel Kofler, MdB